DAS GOLD VON SAUTERNES UND DAS KRISTALL VON LALIQUE


EINE EIGENE LALIQUE-KREATION FÜR CHÂTEAU LAFAURIE-PEYRAGUEY


Als Kunstfreund und Weinkenner hat Silvio Denz viele Leidenschaften, die er gerne vereint.

René Lalique, der 1934 mit «Yquem» eine Serie von Karaffen und Gläsern kreiert hatte, der die Linie «Barsac» im Jahr 1939 folgte, hatte bereits 1922 für seinen Freund Pierre Weissenburger eine Flasche für «Clos Sainte-Odile» entworfen, einen Elsässer Wein.

Weinflaschen und Karaffen gehören also zur langen Lalique-Tradition.

EINE EIGENE LALIQUE-KREATION FÜR CHÂTEAU LAFAURIE-PEYRAGUEY


Als Hommage an René Lalique entwarf Silvio Denz für Château Lafaurie-Peyraguey eine ganz aussergewöhnliche Weinflasche, die ebenfalls das LALIQUE-Emblem trägt.

Die Gravur «Femme et Raisins» wurde von René Lalique am 28. September 1928 in weissem Pressglass auf silbernem Hintergrund geschaffen. Das Original war auch Teil der Holzintarsien der Schlafwagen des «Côte d’Azur Pullman-Express», die 1929 in Dienst gestellt wurden.

Mit dem Jahrgang 2013 beginnt diese Gravur «Femme et Raisins» von René Lalique ein neues Leben auf jeder Flasche eines Château Lafaurie-Peyraguey!